Ordnersymbole anpassen


Man sieht ja immer wieder, wenn man in den Ordner "Eigene Dateien" guckt, diese hübschen bunten Icons mit den Symbolen für spezielle Ordner:

Eigene Dateien

Das ist keine Zauberei und man kann dies ganz leicht selber hinbekommen. Dazu sind zwei Schritte erforderlich:

  1. Bei dem Ordner, dessen Symbol angepasst werden soll, muss das Attribut System gesetzt werden.
  2. Der Ordner muss eine Datei mit dem Namen desktop.ini enthalten.

Da das Attribut System nicht über den Eigenschaftsdialog des Explorers für den betreffenden Ordner gesetzt werden kann, muss dies mit Hilfe des Konsolenprogrammes attrib gemacht werden. Der Aufruf sieht wie folgt aus:

attrib +s ~Austausch

Im nächsten Schritt wird die datei desktop.ini angelegt:

[.ShellClassInfo]
ConfirmFileOp=0
NoSharing=1
IconFile=user.ico
IconIndex=0
InfoTip=Dies ist ein Hinweistext.

Wobei die Optionen folgende Bedeutung haben:

OptionBedeutung
ConfirmFileOpIst diese Option "0" wird der Warnhinweis beim Löschen unterdrückt, dass es sich um einen Systemordner handlet.
NoSharingIst diese Option auf "1" gesetzt, kann der Ordner nicht freigegeben werden. Diese Option wird unter Windows Vista nicht mehr unterstützt.
IconFileDiese Option legt die Datei, die das Symbol für den Ordner enthält, fest. Dies kann eine Icondatei sein aber auch eine Exe- oder eine DLL-Datei, die Icons als Ressource enthalten.
IconIndexDiese Option legt den Iconindex fet, welches Icon angezeigt werden soll, wenn die Icondatei mehrere Icons enthält. Enthält die Icondatei nur ein Icon muss dieser Wert "0" sein.
InfoTipDiese Option legt den Hinweistext fest, der angezeigt wird, wenn man mit der Maus über den Ordner fährt.

Das Ergebnis könnte dann zum Beispiel so aussehen:

angepasstes Ordnersymbol

angepasstes Ordnersymbol

Abschliessend kann man noch die Attribute Versteckt und Schreibgeschützt für die Datei desktop.ini setzen, um sie vor versehentlichen Löschen zu schützen und um sie vor dem Benutzer zu verstecken, damit sie nicht stört. Das setzen der Attribute hat allerdings keine Auswirkunegen, wenn der Benutzer den Explorer so eingerichtet hat, dass auch System- und versteckte Dateien angezeigt werden:

attrib +s +h desktop.ini

2010-12-29T23:44:40 +0100, mail+homepage[at]michael-puff.de